Pfarrgemeinderat

Das Zweite Vatikanische Konzil versteht die Gemeinschaft der Gläubigen als Volk Gottes, das sich auf dem Weg durch die Zeiten befindet. Aufgrund von Taufe und Firmung sind alle Gläubigen berufen, ihren je eigenen Dienst für diese Gemeinschaft und für Gott zu leisten. Weil alle Dienste aufeinander verwiesen sind und nur durch gemeinsames Handeln eine lebendige Gemeinde entstehen kann, wird das Leben der Pfarrei auch gemeinsam verantwortet. Zusammen mit dem Pfarrer sorgt sich daher der Pfarrgemeinderat um das Wohl der Gemeinde.

Die Aufgaben des Pfarrgemeinderates erstrecken sich über vielfältige Bereiche:

  • Der Pfarrgemeinderat dient dem Aufbau einer lebendigen Gemeinde. Er koordiniert die Aktivitäten innerhalb der Pfarrei oder wird auch selbst pastoral tätig. Den Pfarrer berät er in dessen vielfältigen seelsorglichen Fragen.
  • Planung und Förderung der Liturgie
  • Koordinierung, Durchführung und Begleitung der vielfältigen Aufgaben in der Glaubensverkündigung
  • Entwickeln neuer Konzepte der Verkündigung
  • Bewusstmachung und Förderung der verschiedenen Dienste der Nächstenliebe (Diakonie)

Weitere Aufgaben liegen in der Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung mit anderen Gruppierungen, Kontakt zur Kirchenverwaltung, weltkirchlicher Auftrag, Kooperation mit Schulen, Engagement in Gesellschaft und Politik, u.v.m.

Vorstand des Pfarrgemeinderates

Carolina Wohlfahrt, 1. Vorsitzende

Richard Huber, stellv. Vorsitzender

Karin Wistuba

Christin Schmidt

Gregory Herzel, Pfarrer

Gewählte Mitglieder des Pfarrgemeinderates

Johannes Bauer

Irene Dawid

Annette Forstner


Richard Huber

Katja Lutz

Anita Matthees


Franka Müller

Susanne Müller

Alexandra Nämack

Christin Schmidt

Simone Steer

Karin Wistuba

Carolina Wohlfahrt

Benedikt Zimmermann


Geborene Mitglieder des Pfarrgemeinderates

Gregory Herzel, Pfarrer

Andreas Holzhauser, Kirchenmusiker

Peter Kratzer, Mesner

Thomas Grünwald, Diakon

Maria Strobel, Gemeindereferentin